Die Systemisch-dynamische Organisation im Wandel: Vom fließenden Umgang mit Hierarchie und Netzwerk

Medienart

Publikation

Autor
Ebeling, I., Vogelauer, W., Kemm, R.

Verlag
Haupt 2012

Beschreibung
Unter dem ständig wachsenden Druck aus dem Umfeld veranlassen Unternehmer/innen 
und Führungskräfte rasante punktuelle Organisationsveränderungen, oft ohne 
kritische Wechselwirkungen innerhalb der Organisation zu beachten. Die 
verordneten Einzelmaßnahmen führen schnell zu Reparaturbedarf, dessen Lösung in 
der Regel neue Probleme schafft. Damit wird die Lösung – mit Watzlawicks Worten 
– zum eigentlichen Problem. Die Folgen sind nicht absehbar. Das Buch reflektiert 
die Wirkung von Wahrnehmung und Denken auf unser Handeln. Dabei werden Konzepte 
zur Linearität und Zirkularität sowie das Systemdenken ausführlich betrachtet 
und als Basis ausgelegt. Vor deren Hintergrund wird ein systemisch-dynamisches 
Abbild einer Organisation abgeleitet. Dieses erlaubt Hypothesen zu formulieren, 
die eine gezielte Nutzung linearer und zirkulärer Charakteristiken der 
Wesenselemente einer Organisation und deren Wechselwirkungen untereinander 
ermöglichen. Die zugrunde liegenden Konzepte liefern ­Hypothesen zur effektiven 
und vor allem nachhaltigen Zukunftsgestaltung. Handlungskonzepte und Instrumente 
unterstützen die Praxis im Sinne einer ganzheitlichen Organisationsentwicklung.