Trigon Coaching Ansatz

Integratives Modell
Trigon Coaching basiert auf einem integrativen Modell von Berufs-, Rollen- und Inhalts-Thematik in Verbindung mit der emotionalen, persönlichen bzw. Beziehungssituation sowie der inneren Werthaltung. Die Professionalität des Trigon Coachs zeigt sich in der gleichwertigen Behandlung der Themenfelder.

KundInnen als PartnerInnen
Coaching ist Begleitung für Einzelpersonen sowie für Gruppen bzw. Teams. KundInnen sind selbstverantwortlich. Sie werden als PartnerInnen betrachtet, entscheiden selbst, sind reflexions- und lernbereit. Ziel ist es, in jeder Prozessphase die Selbststeuerung der KundInnen zu achten und zu stärken.

Vereinbarungsorientierung
Jeder Coachingprozess beginnt mit und basiert auf einer schriftlichen Vereinbarung hinsichtlich Zielsetzung und Rahmenbedingungen des Coachings.

Klarer Zielfokus
Die KundInnen formulieren am Anfang des Prozesses ihre konkreten, positiv formulierten und persönlich anstrebenswerten und erreichbaren Ziele.

Phasenbezogenes Vorgehen
Die Coaching-Arbeit orientiert sich am 5-Phasen-Modell von Trigon. Der Erstkontakt ist kostenlos. Die Ziele werden vor der Diagnose formuliert, können wenn notwendig bedarfsgerecht nachjustiert werden. Am Ende wird der Coachingprozess gemeinsam evaluiert.

Methodenrepertoire
Trigon Coachs machen Ihr methodisches Vorgehen transparent und reflektieren psychosoziale Einsichten in angemessener Weise.

Coach und Rollenklarheit
Trigon Coachs setzen auf Klarheit der Rollen wie BegleiterIn, ForscherIn, StarthelferIn u.ä. Rollen-Abhängigkeiten bzw. widersprüchliche Rollen werden aufgezeigt, konkret angesprochen und vom Coach bewusst nicht akzeptiert.

Coach-Kompetenzen
Die professionelle Maxime jedes Trigon Coachs sind die acht Coach-Kompetenzen. (<- LINK!)

Systemunterstützung
Unsere Coachingkonzepte sind mit den Trigon-Modellen für Organisations- und Personalentwicklung eng verbunden. Trigon Organisationsentwicklungs-, Personalentwicklungs- und Change-Prozesse werden durch Coaching effizient unterstützt